Jessica Ries & Axel Schulz

Wie wird man eigentlich SEO Experte? Wir fragen – Experten antworten!

Gastbeitrag von Jessica Ries & Axel Schulz

Frei nach Familien-Duell: Wir haben 100 Leute gefragt, warum sie sich mit Suchmaschinenoptimierung befassen. Ok, es waren keine 100. Und wir nennen auch nicht die Top-5 Antworten. Wir haben 15 Antworten für dich.

Aber wer ist eigentlich „wir“?

Gestatten, wir sind Jessica und Axel, Adcellence Mitarbeiter der ersten Stunde. Und wir werden in Workshops von unserem SEO-Experten Wolfgang Brand zu seiner Verstärkung trainiert.

Unser Wissen und unsere Erfahrungen teilen wir auf unseren eigenen Blogs, die du unter www.seofiziert.com und www.seomorphose.de besuchen kannst.

Kommen wir zum Thema zurück.

Wolfgang gab uns eine Aufgabe:

Wir sollen SEO-Experten aus Deutschland fragen, wie sie zum Thema Suchmaschinenoptimierung kamen und welchen Tipp sie Newbies wie uns für den Start mitgeben möchten.

Die erste Aufgabe eine kurze, aussagekräftige E-Mail zu verfassen, die auch noch sympathisch klingt, war schon ein kleiner Berg.

Dann durchforsteten wir Twitter, Xing und den Rest des World Wide Web nach unserer Zielgruppe. Dank ihrer Expertise, konnten wir unsere „Opfer“ und Kontaktmöglichkeiten leicht finden.

Als endgültige Fragen entschieden wir uns für diese zwei:

  1. Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?
  2. Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Es waren definitiv einige interessante Antworten dabei und die möchten wir mit dir teilen. Somit überlassen wir die Bühne jetzt den Kollegen, viel Spaß beim Lesen.

 


SEO-Expertin Nina Baumann:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Nach meiner abgeschlossenen Berufsausbildung zur Hotelfachfrau habe ich in einem der ersten Online Reisebüros (das war im Jahr 2003) in den Niederlanden angefangen. Wir hatten diverse Webseiten, durchweg wunderschöne Keyword-Domains ;). Irgendwann sagte mir mein Chef: So, Du machst jetzt SEO und Linkbuilding.

Meine Antwort darauf: Gerne! Aber was bitte ist das?!

So habe ich mich in das Thema eingelesen und eingearbeitet. Aufgrund der diversen Domains, die zur Verfügung standen, konnte ich wunderbar experimentieren und meine Erfahrungen sammeln. Bis nach einigen Jahren völlig klar war: Das will ich machen und nichts anderes!

Somit habe ich mich, als logischen Schritt, nach einiger Zeit bei einer Online Marketing Agentur beworben. Hier konnte ich in einem hoch motivierten Expertenteam arbeiten und meine Kenntnisse vertiefen.

Damals arbeiteten wir für bekannte Brands und internationale Großkonzerne.

Auch das war natürlich spannend und eine neue Erfahrung.  Als Erfolgsgeheimnis betrachte ich die Leidenschaft und die nötige Motivation, die man für dieses Fachgebiet mitbringen muss. Ich habe Konferenzen besucht, mich mit Kollegen vernetzt und praktisch 24/7 gelernt.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Such Dir in jedem Fall einen Mentor, der Dich aufbaut und dir Wissen basierend auf seiner Erfahrung vermitteln kann. Grundsätzlich kannst Du alle Informationen im Internet finden… Das führt aber häufig zu stundenlangem lesen ohne eine tatsächlich vertrauenswürdige Antwort zu erhalten.

Das an-gelesene Wissen kannst du aber prima mit dem Deines Mentors abgleichen (diskutieren) und bekommst somit eine Antwort, die sinnvoll und belastbar ist.

Besuche in jedem Fall Events und Konferenzen zum Thema. Das Networking ist unglaublich wichtig. Wenn Du keinen Mentor finden kannst, hilft Dir dein Netzwerk von etablierten Experten bei schwierigen Fragen gerne weiter.

Teile Dein Wissen auf Konferenzen und halte Vorträge wenn du Dich dafür bereit fühlst.

Der Rest ist: Lesen, lernen, testen und Erfahrungen sammeln in verschiedenen Projekten agenturseitig und Inhouse. Ich empfehle Dir in jedem Fall beide Seiten anzuschauen, Agentur und Inhouse.

Website: http://linkspiel.de

 

Felix Beilharz
Felix Beilharz

SEO-Experte Felix Beilharz:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Bei mir ist sprichwörtlich das Hobby zum Beruf geworden. Ich habe 2001 als Zivi nebenbei einen Online-Shop gestartet und bin dabei mit SEO in Berührung gekommen. Von da an hat mich das Thema nicht mehr los gelassen.

Ich habe dann während des Studiums zahlreiche Websites aufgezogen, zu ganz unterschiedlichen Themen: Gesundheit, Sport, Aktien, KFZ… alles Mögliche.

So habe ich quasi jede SEO-Taktik ausprobiert und viele Erfahrungen gesammelt.

Von 2006 bis 2012 habe ich auch Software über einen Online-Shop verkauft, auch dort war SEO der entscheidende Treiber. Mein Erfolgsgeheimnis und ich glaube auch das aller Leute, die im SEO langfristig erfolgreich sind ist: Man muss es wirklich gerne machen. SEO ist relativ arbeitsintensiv und erfordert ständige Weiterbildung, Austausch, Ausprobieren und Fehler machen.

Auch viele Misserfolge gehören dazu: ich habe auf dem Weg einige Abstrafungen, Deindexierungen, Update-Verluste und sogar Hackerangriffe mitgemacht. Das hält man nur durch, wenn man wirklich Spaß an der Sache hat. Und die habe ich bis heute.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Bau selber etwas auf. Eine Themenseite, ein Forum, einen Blog, was auch immer. Bau etwas aus dem Nichts auf, versuche es, ans Ranken zu kriegen und versuche, etwas Geld damit zu verdienen.

So merkst du relativ schnell, ob das überhaupt etwas für dich ist. Und wenn du das merkst, dann hast du ein perfektes Übungsstück, um Ideen zu testen, Strategien umzusetzen und Erfahrungen zu sammeln. Ich kenne eigentlich keinen (erfolgreichen) SEO, der keine eigenen Projekte hatte oder hat. Mit Nichts lernt man so viel und so schnell wie mit eigenen Projekten.

Website: https://ww.seo-seminar.de

 


SEO-Experte Wolfgang Brand:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ich war jung und brauchte das Geld.

So kam es, dass ich bei einer Firma namens Marbella Scout als angehender Sales Manager vorstellig wurde. Ein lokales Branchenbuch.

Ja, genau, die Dinger von denen heute gefühlte zwei Millionen sinnlos im Web rumdümpeln. Wir waren zu dritt, die Seite ganz neu. Klar, wir brauchten Traffic und “optimierten” die Seite für Google Rankings.

Wir waren böse! Sehr böse.

Es war alles dabei, was heutzutage zum sicheren Ausschluss aus dem Index führen würde: Expired Domain Redirects, weiße Schrift auf weißem Hintergrund, Keyword Stuffing, usw.

Damals funktionierte das auch noch recht gut.

Es dauerte nicht lange und unsere Werbekunden wollten wissen, wie sie selbst in Google ranken. Diese Chance ergriff ich und gründete kurzerhand eine SEO-Agentur im schönen Marbella. Ich hatte damals eigentlich keine Ahnung – davon aber recht viel. Böse Zungen behaupten, das wäre heute nicht viel anders.

10 spannende Jahre folgten, mit viel auf und ab, nicht so vielen Abstrafungen, kleinen und großen Erfolgen, allen Updates von denen die Jung-SEOs nur mal gehört haben.

Ich habe in dieser Zeit viel Erfahrung gesammelt. Und Kontakte.

Und wir hatten Spaß. Und Bier.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Mein Rat an Jung-SEOs?

Hinfallen und aufstehen. Immer wieder und dann noch einmal – bis das Ergebnis passt. Am besten lernt man mit der Methode: LDT (learn-do-teach). Setze was du lernst an eigenen Projekten um und zeige anderen was funktioniert. Und was nicht.

Bau dir ein Netzwerk auf. Lerne von anderen SEOs. Sehe sie nicht als Wettbewerber sondern als Kollegen, als Magier-Freunde – alle anderen sind Muggels.

Website: https://www.wolfgangbrand.expert/

 

Sven Deutschländer
Sven Deutschländer


SEO-Experte Sven Deutschländer:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ich bin schon seeeeeeehr alt. Als ich mit dem Internet in Berührung kam, gelangte man da nur mittels Modem hinein. Als ich meine ersten Websites baute und beim Browsen durchs Web Google entdeckte, fiel mir auf, dass meine Websites dort deutlich besser zu finden waren als vergleichbare Projekte.

Die Suche nach der Antwort auf die Frage „Warum ist das so?“ hat mich zur SEO gebracht. Die Optimierung von Webinhalten fasziniert mich seither. Aus einem Zufall entstand Leidenschaft. Aus der Leidenschaft habe ich eine Berufung entwickelt. Und dass es mich 16 Jahre später immer noch in diesem Business gibt, dürfte vor allem daran liegen, dass ich SEO noch nie als Google-Cheating verstanden habe. Für mich war es irgendwie schon immer die Teil-Disziplin eines ausgewogenen Marketing-Mix‘.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Ich habe nicht nur einen oder zwei, nein – gleich drei Ratschläge habe ich für dich :

Zu aller erst einmal sei neugierig. Hab Spaß an der Weboptimierung, doch hinterfrage stets, was du da tust und ob es dem finalen Ziel des Auftrags dienlich sein kann.

Zweitens: Beginne erst gar nicht, irgendwelchen Google-Updates hinterher zu hecheln. Baue Projekte, die keine Angst vor Updates irgendwelcher Suchsysteme haben müssen.

Und drittens: Sei Teil der SEO-Community, nutze den kollegialen Austausch, knüpfe Seilschaften. Es wird dir das eine oder anderen Mal „den Arsch retten“. Mit dieser Aktion hier hast du, was das angeht, aber schon den ersten geilen Schritt gemacht!

Website: https://www.seo-profi-berlin.de/

SEO-Experte Frank Doerr:

Wie und warum kamst Du zu SEO – War es Berufung oder Zufall und was ist Dein Erfolgsgeheimnis?

Ich habe 1999 mit dem Erstellen von Webseiten begonnen. Dabei war mir von Anfang an sauberer Code extrem wichtig. Als Google dann auf den deutschsprachigen Markt kam, stellte ich fest, dass dies honoriert wurde, und tauchte tiefer in den Bereich von SEO ein, bis dieser Teil meiner Arbeit ab 2006 den größten Raum einnahm. Spannend war auch: Ich war ab 2001 zehn Jahre lang als Editor bei dmoz tätig, teils auch für größere Kategorien, und stellte früh fest, dass Google die von mir erstellten Beschreibungstexte als description übernahm.

Dadurch hatte ich stets einen Fokus auf hochwertige title und description-Angaben. Der wichtigste Impuls kam durch ein eigenes Projekt, das in seinem Themengebiet das Hochwertigste war, aber nach dem Start von Google einfach nicht in deren Top10 zum entsprechenden Suchbegriff rankte. Da ich damals auch im Team von phpBB war, beschäftigte ich mit Hilfe einiger kompetenter Kollegen intensiv mit Suchmaschinenoptimierung und brachte das Projekte dann im Laufe der Zeit bis auf Platz 2 hinter der Wikipedia.

Wirkliche Geheimnisse gibt es nicht. Wichtig für mich waren saubere Technik, hochwertige Inhalte, Linkaufbau und gute Vernetzung in der Szene. Heutzutage lohnt besonders ein Blick auf das Gesamtbild und zeitige Reaktionen auf neue Entwicklungen.

Kannst Du uns abschließend einen Rat geben, damit auch wir erfolgreiche SEO-Experten werden?

Mein wichtigster Tipp, den ich auch meinen StudentInnen gern gegeben habe: Starte ein eigenes Projekt, möglichst zu einem Thema, das dir wirklich etwas bedeutet. Nur wenn Herzblut drin steckt, machst du die wirklich wichtigen Lernerfahrungen. SEO war für mich und viele andere KollegInnen nie ein 8 to 5 Job, sondern gelebte Passion.

Website: https://www.frankdoerr.de/

 

Jens Fauldrath
Jens Fauldrath

SEO-Experte Jens Fauldrath:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ich habe von 2001 bis 2005 Informations- und Wissensmanagement an der Hochschule Darmstadt studiert. Während meines Studiums habe ich diverse Projekt in Zusammenarbeit mit der damaligen T-Online International AG durchgeführt. Da im Studium die Themen Suche, Suchalgorithmen aber auch Informationsdesign zum Inhalt gehörten habe ich meine Diplomarbeit bei T-Online über die Optimierung des dortigen Suchportals geschrieben.

Dieses war mein direkter beruflicher Einstieg als Manager Search bei T-Online. Als Mitglied des Teams Search war ich mit verantwortlich für die Weiterentwicklung des Suchprodukts, welches aus der über Google bezogenen Websuche aber auch aus diversen eigenen Indizes auf Basis von FAST bestand.

Im Laufe der Zeit haben wir uns dann in das Thema SEO eingearbeitet. Ich erst zu 50% aber im Laufe der Zeit wurde daraus ein Team mit mehr als 12 Mitarbeiter und der Verantwortung für das SEO aller Produkte, die die Telekom aus Darmstadt gesteuert hat.

Mein Erfolgsgeheimnis ist, dass unser Studium uns perfekt auf den Beruf vorbereitet hat. Dass ich schnell Kontakte in der Branche aufgebaut und von Kollegen gelernt habe. Vor allem aber, dass ich direkt wieder zurück an die Hochschule gegangen bin um SEO zu unterrichten. So war ich in der Lage junge und engagierte Menschen kennen zu lernen und viele direkt für mein Team zu rekrutieren. Ohne mein Team wäre ich nicht erfolgreich gewesen. Und ohne ein gutes Team gäbe es mein Unternehmen nicht. Es sind immer die Mitarbeiter, die über den Erfolg entscheiden. Ich versuche nur den Rahmen zu geben.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

SEO ist sehr vielschichtig. Den einen SEO Experten gibt es nicht. Erfolgreiche SEO – ob bekannt oder nicht bekannt – stehen oft für eins bis zwei zentrale Themen. Suche Dir die Themen im SEO, die Dir liegen. Verstärke Deine stärken. Bekämpfe nicht Deine Schwächen, das ist oft Zeitverschwendung. Unsere Schwächens sind deshalb unsere Schwächen, weil es oft Themen sind, die uns weniger interessieren. Wenn Du Dir den Spaß an Deinem Beruf nehmen willst, beschäftige dich mit Sachen, die Dich nicht interessieren. Willst du erfolgreich sein, mache dass, was dir liegt!

Website: https://www.fauldrath.net/

 

Eric Kubitz
Eric Kubitz

SEO-Experte Eric Kubitz:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass „SEO“ eine Berufung sein kann. Das, was wir machen, ist mittlerweile so komplex, dass es kein allgemeines „SEO“ mehr gibt. Der eine ist ein genialer Techniker, der andere entwickelt gerne Webseitstrukturen oder denkt viel über Inhalte nach. Na gut, dann gibt es noch die Linkbuilder – aber das ist eine aussterbende Gattung von Tricksern, denen Google das Leben immer schwerer macht.

Mein Einstieg war nach einigen größeren Webseitenprojekten, dass ich das Gefühl hatte, Google gut zu verstehen: Dass es im Prinzip immer (mehr) darum geht, dass eigentlich nur die Suchanfrage des Users beantwortet wird. Früher hatte die Suchmaschine dafür nur grobe Messkriterien – heute sind die viel besser und vielfältiger. Und da sind wir auch schon bei meinem „Erfolgsgeheimnis“ (das keines ist): Entscheide erstens, welche Fragen der Internet-Nutzer du beantworten WILLST, überlege dir dann, wie deren Antwort lautet und beantworte sie dann so, dass der Nutzer UND der Crawler das ordentlich lesen und verstehen können.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Zweifle allen schicken Hypes, gültige Regeln und Aussagen von erfahrenen SEOs an. Keiner (wirklich keiner) kennt den Google-Algorithmus und hat nur seine eigene Erfahrung. Und: Alle Statistiken und Rankingfaktoren-Reports beschreiben bestenfalls den Durchschnitt. Jede Webseite ist aber Teil einer Nische. Deshalb zweifle alles Allgemeinwissen an, mach bei allem einen Plausibilitäts-Check und frage dich „was macht Sinn“? Unser Bauchgefühl ist ziemlich großartig – wenn wir es zu Wort kommen lassen.

Website: https://www.contentmanufaktur.net/

 

Jan Kutschera
Jan Kutschera

SEO-Experte Jan Kutschera:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Nun grundlegend mache ich SEO schon seh lange. Ich habe als Webentwickler angefangen in den Urzeiten des Internets. Da wir viel für öffentliche Auftraggeber gearbeitet haben, war das Thema Barrierefreiheit immer mit dabei, auch deshalb habe ich mich viel mit Standards und Neuerungen etc. auseinandergesetzt. Auf der anderen Seite war ich immer dafür bekannt, alles online zu finden.

Habe mich als mit den verschiedensten Suchsystemen auch von Userseite immer schon auseinander gesetzt, denn nichts ist wichtiger als zu verstehen warum jemand wie sucht. Grundlegend hinterfrage ich aber auch immer alles und versuche es kritisch zu sehen und mir zu überlegen, ob das nun der richtige Weg, das richtige Werkzeug ist oder ob man es nicht auch anders machen kann. SEO war da eigentlich eher ein Abfallprodukt und für Bild.de damals die Möglichkeit eine neue Stelle für mich zu schaffen, denn eigentlich habe ich mich damals viel mehr mit dem Thema Analyse auseinandergesetzt, was wohl einer der wichtigsten Grundsteine für SEO überhaupt ist. Analysieren, Auswerten, ausprobieren, messen und wieder von vorne.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Wenn ich heutzutage Menschen für das Thema SEO einstelle ist für mich das Wichtigste die Neugier und die Bereitschaft das Risiko einzugehen Dinge anzuzweifeln. Solange man nur das macht, was andere auch machen, kann man maximal so gut werden wie die anderen aber nie besser.

Website: https://www.jankutschera.de/

 

Marco Lauerwald
Marco Lauerwald

SEO-Experte Marco Lauerwald:

Wie und warum kamst Du zu SEO – War es Berufung oder Zufall und was ist Dein Erfolgsgeheimnis?

Zum SEO bin ich als totaler Quereinsteiger gekommen. Ich war vorher bei einem anderen Unternehmen im Bereich eCommerce und Performance Marketing angestellt und war hier unter anderem für den Bereich SEA verantwortlich. Ich habe im Studium Journalismus studiert und meine erste Webseite bereits 2002 gebaut. Seither faszinieren mich digitale Inhalte. Der Schritt in die Richtung SEO, wo guter Content eine wichtige Rolle spielt, war da irgendwie unausweichlich.

Ich habe 2016 dann bei der UNIQ GmbH als Head of Search angefangen, das SEO Team aufzubauen, welches sich bis heute um die eigenen Portale wie Urlaubsguru.de oder Prinz-Sportlich.de kümmert. Mein Erfolgsgeheimnis? Wichtig ist, dass man niemals stehen und immer auf dem Laufenden bleibt. Ein kontinuierlicher Lernprozess und die Freiheit, Dinge einfach mal zu testen helfen, um ein langfristiges Erfolgsrezept zu entwickeln. In einem Blog Artikel bei Searchmetrics habe ich mal beschrieben, wie ich mir damals SEO angelernt habe: https://blog.searchmetrics.com/de/2017/10/05/wie-lernt-man-seo/

Kannst Du uns abschließend einen Rat geben, damit auch wir erfolgreiche SEO-Experten werden?

Mein Rat an euch: Bleibt immer neugierig und nehmt nichts als gegeben hin. Ihr müsst alles hinterfragen und alles testen. In der Suchmaschinenoptimierung gibt es keine klassischen Rankingfaktoren mehr, die allgemeingültig für jedes Unternehmen in jeder Branche gelten. Findet für eure Projekte heraus, was sie erfolgreich machen kann und dann haut solange mit dem Hammer drauf rum bis es klappt 😉. Ganz wichtig ist der Aufbau eines Netzwerks zu anderen SEOs. Es gibt nichts Wertvolleres als sich mit Kollegen über Erfahrungen auszutauschen. Ihr solltet immer über den Tellerrand hinausschauen und im Auge behalten was sich links und rechts neben den Suchmaschinen abspielt. Oft finden sich hier Inspirationen und neue Impulse, die euch in eurem Bereich besser machen.

Profil: https://www.linkedin.com/in/marco-lauerwald-1b91b456/

 

Martin Missfeldt
Martin Missfeldt

SEO-Experte Martin Mißfeldt:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Auf keinen Fall „Berufung“ oder sowas. Durch Zufall habe ich mir Besucher-Statistiken angeschaut… Ich habe 2007 meine Bilder auf einer Website veröffentlicht und bemerkt, dass ich auf einigen Seiten besonders viele Besucher hatte. Nach einiger Zeit hatte ich verstanden, dass die Besucher über die Google-Bildersuche kamen. Denn dort waren einige Bilder von mir weit vorne platziert.

Also habe ich das genauer untersucht und Methoden entwickelt, wie man das auch für andere Bilder anwenden und damit vordere Rankings erzielen kann.

Seit 2009 veröffentliche ich meine Erkenntnisse im tagSeoBlog.de . Wenn man keine Scheu hat, Tricks zu verraten, dann gewinnt man schnell viele interessierte Leser. Und da ich in einem Nischenbereich (Bilder) aktiv war, wurde ich schnell und ohne, dass ich das angestrebt hätte, zum „Bilder-Seo“.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Sei neugierig, versuche zu verstehen, was in den Rankings passiert – und vor allem: arbeite über Monate und Jahre konzentriert und konsequent an dem, was Dich fasziniert und interessiert. So wirst Du quasi nebenbei (automatisch) zu einer Spezialistin. Diese Kenntnisse kannst Du dann für Deine Reputation nutzen, wenn Du bereit bist, sie öffentlich zu teilen.

Natürlich würde ich zudem empfehlen: nutze stets gute Bilder, um eine Inhalte unterhaltsam und anschaulich zu beleben. Wenn Du kein eigenes grafisches Talent hast, such Dir frühzeitig eine/ Grafiker/in, mit der Du zusammenarbeitest. Das lohnt sich für beide Seiten.

Website: https://www.martin-missfeldt.de/

 

Franziska Schönbach
Franziska Schönbach

SEO-Expertin Franziska Schönbach:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ich kam eher durch Zufall zum SEO bzw. es hat sich halt so ergeben. Ich suchte gegen Ende des Bachelorstudiums, das war im Sommer 2011, nach einem Werkstudentenjob. Dabei bin ich auf eine Ausschreibung bei der Immowelt AG in Nürnberg gestoßen. Gesucht wurde eine Studentische Aushilfe für das Performance Marketing im Bereich SEO/Content. Dort und im Bereich SEO gefiel es mir super, so blieb ich, mit kurzer studienbedingter Unterbrechung bis zum Ende meines Master Studiums dort und wurde dann im Herbst 2013 zunächst als SEO Trainee, anschließend als Junior SEO Manager/Content Redakteur übernommen.

Tja, und so blieb ich bis heute beim SEO und Content Marketing, weil ich es wahnsinnig vielseitig und spannend finde, was heute klappt, ist vielleicht in wenigen Monaten schon wieder überholt und trotzdem kann man sich auf einige Basics fast immer verlassen – die perfekte Mischung.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Mein Erfolgsgeheimnis? Einfach machen! Sich einfach auch mal trauen, austesten, da sind eigene Projekte auch im privaten Bereich immer gut. Und sich vernetzen, austauschen und immer die aktuellsten News verfolgen und sich um eine solide Basis in Technik und Content kümmern. Und das wäre auch schon mein Rat für dich – probier dich aus und tausche dich auf Twitter, Stammtischen und bei Hangouts mit anderen aus, verfolge die SEO News und finde für deine Nische die Strategie, die funktioniert. Lieber mal was in den Sand setzten und daraus lernen, als mit angezogener Handbremse zu arbeiten.

Profil: https://www.xing.com/profile/Franziska_Schoenbach/cv

 

Kai Spriestersbach
Kai Spriestersbach

SEO-Experte Kai Spriestersbach:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Angefangen hat es bei mir im Jahre 1996 mit dem Interesse wie man Webseiten baut. Von CSS war damals noch lange nichts in Sicht, Webseiten wurden mittels Tabellen gelayoutet und per Grafiken aufgehübscht. Irgendwann habe ich dann auch über das Quakenet-Tutorial PHP gelernt und die ersten dynamischen Webseiten, hauptsächlich für Gaming-Clans gebaut.

Um die Besucherzähler auf meinen Webseiten in die Höhe zu treiben und die Bekanntheit der Clans zu steigern, find ich an in Gästebüchern und Foren Beiträge und Backlinks zu hinterlassen.

Im Grunde durch Zufall stieß ich dann auf das Thema SEO, denn meine Domain deine-mutter.de hatte plötzlich immer mehr Besucher und ein Blick in die Webstatistiken meines damaligen Hosters verriet, dass diese über Google kamen. Deine Mutter Witze waren gerade der große Hit auf Deutschlands Schulhöfen und etliche Spaßvögel hatten bei anonymen Kommentaren deine-mutter.de als ihre Webseite in Blogs, Foren und Gästebüchern hinterlassen. Von diesem Erfolg angestachelt habe ich angefangen im Abakus-Forum und den damaligen SEO-Blogs zu lesen und bis heute nicht aufgehört dazu zu lernen 😊.

Mein Erfolgsgeheimnis, wenn es überhaupt so etwas gibt, ist also meine unstillbare Neugier und der Drang immer alles verstehen zu wollen, wie etwas funktioniert. Das Verständnis wie Suchmaschinen funktionieren, ist die Grundlage für exzellente Suchmaschinenoptimierung.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Bleibe neugierig und kritisch! Glaube nicht alles was andere behaupten, sondern mach Dir eigene Gedanken und ziehe selbst logische Schlüsse!

Plane stets genug Zeit für deine Weiterbildung ein, damit du nicht im Daily Business den Anschluss verlierst.

Website: https://www.search-one.de/

 

Marcus Tandler
Marcus Tandler

SEO-Experte Marcus Tandler:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Meinen ersten Berühungspunkt mit SEO hatte ich 1997. Ich habe damals während meinem Studium an der Uni Augsburg Webseiten für KMUs gebastelt, Einer dieser Kunden fragte mich, ob ich denn auch dabei behilflich sein könnte, dass seine neue Webseite auch bei Altavista gefunden wird. Glücklicherweise musste man damals nur „submit your site“ klicken um in den Altavista Index zu gelangen. Auch Optimierungsmaßnahmen waren eher rudimentär, so war bspw. weiße Schrift auf weißem Grund, um so möglichst viele Keywords zu verstecken, eine erfolgsversprechende Taktik.

Aus Neugier wurde Interesse.

Aus Interesse wurde Leidenschaft.

Aus Leidenschaft wurde letztendlich Liebe.

Richtig spannend wurde es natürlich erst mit dem Markteintritt von Google. Seit dem Deutschlandstart von Google im Jahr 2000 bin ich quasi mit Google und deren Suchalgorithmen aufgewachsen.

Bzgl. meinem „Erfolgsgeheimnis“: Wie in den meisten Berufen ist Erfahrung das Allerwichtigste! Ansonsten koche ich, wie auch alle anderen SEOs, nur mit Wasser. Ich bin halt mit viel Begeisterung bei der Sache, probiere viel selber mit zig verschiedenen Domains aus und tausche mich regelmäßig mit erfahrenen SEOs hinsichtlich deren praktischen Erfahrungen aus. Ich glaube, in keiner Branche werden so viele wertvolle Erfahrungen detailliert geteilt wie in der SEO-Branche – auch ich helfe stets gern und freue mich über jeden Neueinsteiger, der Bock auf diese spannende Branche hat!

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Wie oben bereits erwähnt, ist Erfahrung das Allerwichtigste – sammle also eigene Erfahrungen, am besten mit einem eigenen kleinen privaten Projekt. Nicht einfach glauben was man so liest oder von x-beliebigen Konferenz-bühnen gepredigt wird – probieren geht über studieren 🙂 .

Website: http://www.mediadonis.net/

 

Björn Tantau
Björn Tantau

SEO-Experte Björn Tantau:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ich habe schon Ende der 1990er eigene Websites gebaut und als Google dann ab den frühen 2000ern auch in Deutschland populär wurde, kam ich zufällig zur SEO. Grund: Wenn du eine eigene Website hast, dann bist du immer auf der Suche nach Traffic-quellen und Google war es und ist es noch… eine hervorragende Traffic-quelle.

So hab ich mich dann in das Thema eingearbeitet und wurde mit den Jahren immer besser. Später hab ich dann meine Kenntnisse als Freelancer auch Kunden angeboten, parallel aber immer meine eigenen Projekte verfolgt und aufgebaut. Ein Erfolgsgeheimnis gibt es da nicht, das schaffen andere auch und haben es ja auch geschafft. Man muss dich halt dauerhaft reinknien und täglich bereit sein, Neues zu lernen und anzuwenden.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Wie schon in der Antwort zur ersten Frage angedeutet: Immer am Ball bleiben, eigene Projekte betreiben, risikofreudig sein, jeden Tag dazulernen, mit anderen SEOs austauschen, Konferenzen besuchen, von den Erfahrungen anderer profitieren, mit Leuten zusammenarbeiten, die mehr Wissen als du selbst… die Liste könnte ich weiterführen, aber ich denke, damit bist du erstmal beschäftigt. SEO ist halt Marathon und hört niemals auf. Es gibt kein Ende, es geht immer weiter.

Website: https://bjoerntantau.com/

 

Jonas Weber
Jonas Weber

SEO-Experte und Ex-Googler Jonas Weber:

Wie und warum kamst du zu SEO, war es Berufung oder Zufall und was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Über meine praktische Diplomarbeit bei der Lufthansa zum Thema SEO & Web Usability bin ich im Anschluss bei Google im Search Quality Team gelandet. Das Team kümmert sich um die organische Suche bei Google, das beste SEO Training mit Blick hinter die Kulissen sozusagen. Insofern konnte ich hier sehr viele Insights und Kontakte mitnehmen, die mir bei der täglichen SEO-Arbeit sehr helfen.

Kannst du mir abschließend einen Rat mit auf den Weg geben, damit ich auch eine erfolgreiche SEO-Expertin werde?

Am besten lernst du, wenn du all deine angeeigneten Infos zum Thema SEO versuchst mit eigenen kleinen Projekten selbst umzusetzen. Nur hier hast du die komplette Handlungsfähigkeit und kannst testen, lernen, testen. Auch macht es oft Sinn sich auf einen Teilbereich in der Suchmaschinenoptimierung zu spezialisieren, z. B. Technik oder Content Marketing.

Website: https://jonasweber.com/

Was haben wir daraus gelernt?

SEO-Experten entstehen aus allen Lebenslagen, aber sie haben eins gemein: Die (emotionale?) Nähe zum Internet und vor allem zu Webseiten. Und natürlich zur Analyse von Zahlen.

Und beim Lesen kam uns ab und zu der Gedanke an die Redewendung „Wie die Jungfrau zum Kinde“ auf.

Aber vielleicht macht dieser Weg Menschen erfolgreich – ein wenig (zufällig) drüber stolpern, Blut lecken und durchstarten.

Da nahezu alle uns ähnliche Tipps gegeben für den Start mitgegeben haben, muss da definitiv etwas dran sein. Wir möchten daher diese Tipps hier nochmal kurz zusammenfassen:

Selbst machen

Fast jeder rät, dass sich angehende SEOs eigene kleine Projekte suchen sollen, an denen Sie das Handwerken lernen können und auch lernen, dass es Rückschläge geben kann.

Neugierig sein und kritisch hinterfragen

Da die Suchmaschinen nicht wirklich verstanden werden, muss man auch Althergebrachtes außer Acht lassen können und vor allem nicht alles Gesetz ansehen. Auch Experten können hier irren und Newbies können neue (vielleicht bessere) Wege beschreiten.

Vernetzen

SEOs lernen stark voneinander, um sich weiterzuentwickeln.

Dranbleiben

Ein SEO-Experte wird man nicht über Nacht.

Danksagung

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen SEO-Experten bedanken, die so fleißig geantwortet haben. Auch Junk-Ordner konnten uns alle nicht aufhalten.

Vielen, vielen Dank.

Eure Jess und Axel

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über einen Kommentar von dir.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.